Fred Pichler
Fred Pichler

MTB

Umrundung der 3 Zinnen 2012

Seit jetzt fast 30 Jahren habe ich mich dem Radsport verschrieben, wie ich sagen kann habe ich die Pionierzeit des MTB Sports miterlebt.

 

Damals noch als "verrückte" abgetan hat sich dieser Sport mehr als ethabliert und geniest Anhänger aller Altersgruppen.

 

Mit der Erstbefahrung des höchsten Pass der Welt (Thorong La mit 5.416m) im Jahr 2000 habe ich mir einen Traum erfüllen können.

Alpenüberquerungen und die örtlichen MTB Touren sind meine Leidenschaft.

 

Vor wenigen Jahren habe ich die MTB Übungsleiter Ausbildung absolviert und unterrichte regelmäßig in Kursen die MTB Fahrtechnik.

 

Besonders schnelle Uphill MTB Rennen haben es mir die letzten Jahre angetan, eine neue Variante des Radfahrens.

 

 

Traumtag, Traumkulisse vor den 3 Zinnen 2012
MTB Tour im Karwendel nahe dem Stempeljoch (Juli 2013)
Traumhafter Singletrail (Abfahrt vom Stempeljoch / Karwendel 2013)
Kurz vor der Falkenhütte im Karwendel (Aug. 2013)
Mit dem MTB in den Dolomiten am "Limosee" auf 2.163m Höhe
Ein schöner Singletrail unterhalb der Hochries mit Blick ins Chiemgau
Sieg beim "Hahnenkamm" MTB Bergzeitrennen 2018
Unsere Gruppe schaffte die Erstbefahrung des höchsten Bergpasses der Welt, dem "Thorong La" mit 5.416m in der Annapurna Gegend (Himalya / Nepal) durch uns im Jahr 2000
Trail nahe Gardasee im Oktober 2013
MTB Rennen in Weilheim (Mai 2015)

Mein erstes MTB Rennen in Thailand, heiss, staubig aber interessante Strecke.

 

Bis kurz vor Ende des Rennens noch auf dem 2. Platz liegend, verlor ich diese Position durch einen Kettenklemmer (am Ende dann doch noch auf dem 8. Platz von 24 in meiner Gruppe).

MTB Uphill Rennen 2014 zur Niederhofer Alm, heute endlich mal wieder einen Sieg einfahren können

Internationaler Uphill in Brixen mit mehr als 400 Startern. In meiner AK den 1. Platz (18 Teilnehmer) und war in der Gesamtwertung mit Platz 102 von über 400 Startern sehr zufrieden, also ca 300 Jüngere hinter mir gelassen....

Juli 2015 - Heute das schwere Uphill MTB Rennen zur Angerlalm bei 38°C im Schatten gefahren (9km und 600 Hm). In meiner AK den 1. Platz und in der Gesamtwertung Platz 39 von 135 Teilnehmern als ältester Fahrer erreicht, hart gekämpft und sehr zufrieden

Druckversion Druckversion | Sitemap
© Fred Pichler